Erfahrungsbericht

Schon lange habe ich davon geträumt, einmal eine längere Zeit als Frau zu verbringen. Beim stöbern im Internet bin ich dann auf das tolle Atelier Changeable gestoßen und im Frühjahr 2015 habe ich dann die Gelegenheit ergriffen und einen kurze... weiter lesen

Gäste aus dem Atelier

AGB

Bezahlung vorab feststehender Kosten:

Wenn die Buchungsbestätigung durch Dich erfolgt ist, übersenden wir Dir die Zahlungsvereinbarung per e-Mail.
Wir erheben generell einen Betrag von 50% des Gesamtpreises zur vorherigen Anzahlung, der Restbetrag wird bei Anreise in Barzahlung fällig.

Die Anzahlung ist notwendig, um sicherzustellen, dass alle vorherig entstandenen und von Dir gewünschten Verbindlichkeiten abgesichert werden, falls Du unerwartet nicht anreisen kannst. Diese Verbindlichkeiten sind z.B. Termine bei unseren Partnern (Kosmetik, Nagelstudio, Fotostudio) und nach Deinem Auftrag durch uns geleistete Reservierungen (Tickets für Veranstaltungen, Hotelzimmer).

Wir haben leider in der Vergangenheit die Erfahrung machen müssen, dass einige Gäste trotz verbindlicher Buchungsbestätigung plötzlich nicht erscheinen, ohne den Termin vorher rechtzeitig abzusagen. Infolge entstehende Stornokosten für z.B. Hotel und Termine bei unseren Partnern laufen dann zu unseren Lasten, mit der geleisteten Anzahlung können wir diese ohne Verlust decken. Wir verlangen im Gegenzug von Dir keine Angaben zur Person (Name, Vorname, Adresse...), damit ist ein Höchstmaß an Anonymität und Sicherheit für Dich gewahrt.

Natürlich können widrige Umstände dazu führen, dass Du kurzfristig nicht anreisen konntest, ohne dass Du die Schuld dafür trägst. Bitte tritt in einem solchen Falle auf jeden Fall mit uns in Kontakt, wir haben größtes Interesse derartige Probleme ohne Schwierigkeiten miteinander zu beseitigen und eine zufriedenstellende Lösung für alle beteiligten herbeizuführen!

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich
Den Dienstleistungen von Atelier Changeable liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. Entgegenstehende Bedingungen meiner Vertragspartner/Kunden erkenne ich nicht an, auch wenn ich Auftrage ausführe, ohne zuvor nochmals ausdrücklich diesen Bedingungen zu widersprechen. Diese Bedingungen gelten durch verbindliche Auftragserteilung oder Annahme der Dienstleistung (oder Ware) seitens des Vertragspartners als anerkannt. Sie gelten auch für die zukünftigen Geschäftsbeziehungen, ohne dass es einer erneuten ausdrücklichen Vereinbarung bedarf.

2. Angebote und Vertragsabschluss
Alle Angebote sind freibleibend, sofern im Angebot nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist. Der Kunde ist an die Buchung grundsätzlich zwei Wochen gebunden. Zum wirksamen Vertragsabschluss ist meine schriftliche (per Post) oder fernschriftliche (FAX, e-Mail) Auftragsbestätigung erforderlich. Diese kann durch Rechnungsstellung ersetzt werden. Nebenabreden und sonstige Abweichungen von dem Vertragstext oder den Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform (e-Mail, Fax, Schreiben per Post). Dies gilt auch für den Verzicht auf das Formerfordernis. Zeichnungen, Abbildungen, Maße oder sonstige Leistungsdaten, insbesondere in Prospekten, Website oder dem Kunden überlassene Unterlagen, sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird. Derartige Angaben stellen keine Zusicherung irgendwelcher Eigenschaften dar. Die Leistungen und Angebote werden ständig weiterentwickelt. Hieraus resultierende geringfügige Abweichungen der erbrachten Dienstleistung gegenüber der angebotenen Dienstleistung, sofern sie die Qualität und Umfang sowie Einsetzbarkeit beim Kunden nicht einschränken, sind zulässig und gelten als vertragsgemäße Erfüllung.

Schließt ein Kunde bei Buchung nicht ausdrücklich aus, dass ein weiterer Gast zur selben Zeit betreut wird, so kann Atelier Changeable veranlassen, dass eine Betreuung von zwei oder mehrere Kunden gleichzeitig durch eine Mitarbeiterin erfolgt - sofern dies zweckmäßig erscheint.

2.1 Zusätzlich anfallende Kosten
Kosten, die basierend auf besonderen Wünschen (Übernachtung im Hotel, Frühstück, Kino, Theater, Ausstellungen, Restaurant, Bars, Shows, Veranstaltungen, Fahrtkosten Taxi / öffentliche Verkehrsmittel / Transferkosten / Parkgebühren mit unseren Fahrzeugen, usw) entstehen, sind grundsätzlich vom Kunden zu tragen und sind nicht Bestandteil des Preise des angebotenen Programms. Die jeweiligen Preise richten sich nach den Preislisten dieser Drittanbieter.

Fahrtkosten mit unseren KFZ berechnen wir mit 0,35 EUR/km.

Für entstehende Kosten für die begleitende Mitarbeiterin des Atelier Changeable kommt der Kunde auf, wenn diese Bestandteil des vereinbarten Programms ist. Begleitet eine Mitarbeiterin den Gast auf dessen Wunsch in Kino / Konzert / Theater / Oper oder andere Veranstaltungen und dergleichen, dann trägt der Gast die Kosten der Eintrittskarte der Mitarbeiterin des Atelier Changeable.

Wenn ein Gast es wünscht, dann erfolgt gegen Aufpreis von 30,00 EUR pro Aufenthaltstag eine Einzelbetreuung ohne das ein weiterer Gast im Atelier anwesend ist. Ebenso wird in dieser Zeit kein Termin für eine Kundin im Nagelstudio in unseren Räumen angenommen. Der Betrag gilt als geringfügiger Umsatzverlust durch Nichtannahme weiterer Termine.

2.2 Mehraufwandskosten
Erlebnisprogramme können auf Wunsch des Gastes nach vorheriger Rücksprache mit uns verlängert werden. Für die jeweils angefangene 1/2 Std. stellen wir 12,00 € als ”Verlängerungsstunden” in Rechnung.

An Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen (Sachsen) berechnen wir auf den Aufenthaltspreis des gewünschten Erlebnisprogramms oder Special einmalig für den jeweiligen Tag 20,00 EUR zusätzlich - unabhängig von der Dauer des Aufenthalts. Gleiches gilt in Hohe von 10,00 EUR für alle Samstage.

2.3 Bekleidungsordnung
Für den Schritt in die Öffentlichkeit gilt grundsätzlich eine entsprechende Bekleidungsordnung. Das Gesamtbild und Outfit hat dem jeweiligen Anlass, Tageszeit und Jahreszeit angemessen und angepasst zu sein. Das bedeutet, so wie sich jede andere Frau typisch im Alltagsleben für den jeweiligen Anlass auch kleiden wurde. Dieser Grundsatz gilt insbesondere bei Verwendung eigener mitgebrachter Bekleidungsgegenstände. Die Mitarbeiterinnen des Atelier Changeable sind befugt, bestimmte Kleidungsstücke (auch Schuhe) für den Gang in die Öffentlichkeit abzulehnen, wenn diese nicht den o.g. Kriterien entsprechen. Alltagstauglicher Ersatz kann dann aus unserem Verleihangebot kostenpflichtig gestellt werden. Eine Ablehnung bestimmter Bekleidungsstücke aus o.g. Gründen ist keine Vertragsverletzung im Sinne der Pkte. 2 und 6.

2.4 Hausordnung
Es ist dem Gast/Kunden grundsätzlich untersagt, wahrend seines Aufenthaltes ohne vorherige Rücksprache mit dem Personal des Atelier Changeable Besuche durch Dritte zu bestellen oder zu empfangen. Es gilt striktes Rauchverbot und Umgang mit offenem Feuer in allen Räumlichkeiten.

3. Erfüllungsort
Erfüllungsort für mich betreffende Verpflichtungen ist der Firmensitz in Dresden. Die Aufenthaltsdauer gilt als Nachlieferungsfrist, wenn eine Leistung nicht zum verabredeten Zeitpunkt erfolgt.

4. Zahlungsbedingungen
Alle Dienstleistungen werden nur gegen eine Anzahlung in maximaler Hohe von 50% gewahrt. Die Restzahlung erfolgt in bar bei Anreise. Persönliche Daten werden nicht erfasst. Wenn der Tag der Buchung bis zum Tag der Dienstleistungsgewährung 5 Wochentage unterschreitet, ist durch den Kunden der Nachweis der Überweisung der Anzahlung zu erbringen. Dies erfolgt entweder per Fax oder durch Zusendung des eingescannten Überweisungsbelegs per eMail.
Nach persönlicher Absprache ist der Verzicht einer Anzahlung bedingt möglich. Der Betrag wird in einem solchen Falle direkt bei Anreise als Barzahlung fällig.

Bei Nichtzahlung kann die Buchung von Seiten des Ateliers ersatzlos gestrichen werden. In diesem Fall wird der Buchungsrücktritt des Vertragspartners angenommen. Gemäß Pkt. 5 werden dann Stornierungsgebühren fällig. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen ist nur zulässig, wenn die Gegenforderung anerkannt wird oder diese rechtskräftig festgestellt ist. Der Vertragspartner verzichtet auf die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes aus früheren oder anderen Geschäften der Geschäftsverbindung.

Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners besteht die gesetzliche Berechtigung, Verzugszinsen in Hohe von 5% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines höheren oder geringeren Verzugsschadens ist nicht ausgeschlossen. Weiterhin werden in einem solchen Fall Mahngebühren in Hohe von 10,00 EUR bei erster Mahnung und weiteren 15,00 EUR bei zweiter Mahnung fällig.

5. Verbindliche Buchung, Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson
Dem Kunden wird ein unverbindliches Angebot auf der Website, nach fernmündlicher Anfrage oder per E-Mail unterbreitet. Die Buchung gilt als verbindlich, wenn der Vertragspartner das Onlinebuchungsformular versendet, ein per E-Mail unterbreitetes Angebot als angenommen erklärt, eine schriftliche oder fernmündliche Buchung vorgenommen hat. Der Vertragspartner kann jederzeit vor Reisebeginn zu zurücktreten. Der Rücktritt muss erklärt werden. In eigenem Interesse und zur Vermeidung von Missverständnissen muss der Vertragspartner Rücktritt vorab fernmündlich und schriftlich mindestens per E-Mail erklären. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung. Tritt der Vertragspartner von seiner verbindlichen Buchung zurück oder tritt er die Reise nicht an (z.B. wegen verpasster Anschlüsse), kann angemessener Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und Aufwendungen verlangt werden - z.B. die Stellung einer Ersatzperson. Bei der Berechnung des Ersatzes werden gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt. Die Hohe richtet sich nach dem Reisepreis. Die Unterlassung der Nichtinanspruchnahme des Termins ohne vorherige fristgerechte Absage zieht regelmäßig eine Rechnungsstellung von Stornierungskosten nach sich. Für den vereinbarten Termin konnten keine anderen Termine vereinbart werden. Für den entstandenen Schaden kommt der Verursacher auf. Angezahlte Betrage werden in der Stornierung verrechnet.

In der Regel belaufen sich die Stornierungsgebühren, die ich im Falle des Rücktritts von der Buchung berechne, wie folgt:

bis 45 Tage vor dem vereinbarten Vertragsbeginn 10%

vom 44. bis 21. Tag vor dem vereinbarten Vertragsbeginn 35%

vom 20. bis 10. Tag vor dem vereinbarten Vertragsbeginn 50%

ab 10. Tag vor dem vereinbarten Vertragsbeginn 80%

- des Gesamtbetrags

Wenn der Kunde den Termin kurzfristig entschuldigt absagt wegen Erkrankung, Unfall oder dergleichen, kann ein Nachweis (z.B. Kopie Unfallprotokoll der Polizei) gefordert werden. Bei Nachweiserbringung gelten Stornierungskosten in Hohe von 50%. Die Entscheidung liegt im Ermessen von Atelier Changeable. Diese Regelung ist eine ”Kann-Bestimmung”. Wird der Nachweis nicht innerhalb 14 Tagen ab Terminabsage erbracht, werden dem Kunden 80% Stornierungskosten berechnet.

Eine Verrechnung der Stornierungskosten mit einem Ersatztermin kann erfolgen bei Stornierungen durch den Kunden bis 10 Tage vor dem stornierten Termin und wenn der Ersatztermin innerhalb der nächsten 30 Tage zustande kommt. In diesem Fall ist der Stornierungsbetrag trotzdem fällig, wird jedoch zum Termin gutgeschrieben, verrechnet und gegebenenfalls Guthaben ausgezahlt.

6. Verspätete Anreise, Unterbrechung und vorzeitiger Abbruch
Wenn ein Gast einen Termin verspätet in Anspruch nimmt durch verspätete Anreise die der Gast selbst zu vertreten hat, dann wird für die Dauer der Verspätung der volle Stundensatz in Hohe von Verlängerungsstunden berechnet. Dieser beträgt 12,00 EUR für jede angefangenen 30 Minuten. Liegen in der Verspätung Termine mit Geschäftspartnern wie Kosmetikstudio, Fotostudio, Nagelstudio, dann wird ggf. auch die Stornierungskosten dieser versäumten Termine berechnet sollten diese durch die Geschäftspartner von Atelier Changeable in Rechnung gestellt werden.

Wenn ein Gast seinen Aufenthalt unterbrechen oder vorzeitig beenden mochte, so ist das jederzeit möglich. Ist für die Unterbrechung oder den vorzeitigen Abbruch des Aufenthalts eine unvollständige Leistungsgewährung gem. Angebot ursächlich, wird der Reisepreis für nicht in Anspruch genommene Leistungen erstattet. Sollte eine Leistung lediglich zeitlich verschoben angeboten werden, liegt kein Mangel vor.

Ist die Unterbrechung oder der Abbruch des Aufenthalts durch den Gast zu vertreten, werden die Kosten für noch nicht in Anspruch genommene Leistungen nicht erstattet, es sei denn der Gast stellt Ersatz wie unter Punkt 5 (Ersatzperson) geregelt.

7. Haftung

7.1 Haftung der Firma
Die Geschäftsführung des Ateliers hafte nur für Schaden, die von derer selbst oder einem meiner Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, es sei denn, es betrifft zugesicherte Eigenschaften. Für Folgeschaden, insbesondere aus dem Gesichtspunkt der positiven Vertragsverletzung, besteht keine Haftung, soweit nicht der Schaden in den Zusicherungsbereich einer zugesicherten Eigenschaft fallen. Für nicht vorhersehbare oder im Verantwortungsbereich des Vertragspartners liegende Schaden haftet die personelle Vertretung des Ateliers nicht. Vorstehende Haftungsregelung betrifft vertragliche wie auch außenvertragliche Ansprüche. Unberührt bleibt die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

7.2 Haftung bei Mitfahrt in privaten Kraftfahrzeugen
Wenn der Kunde es wünscht, dass eine Mitarbeiterin die Begleitung zu vereinbarten Programmteilen des Aufenthalts durch Mitfahrt im PKW des Kunden durchfuhrt, hat der Kunde dafür Sorge zu tragen, dass die Mitarbeiterin als Insassin des PKW bei Unfall und in jedem Schadensfall als Insassin mitversichert ist. Wenn dies nicht der Fall ist, haftet der Kunde für alle Regressansprüche. Wenn der Kunde es wünscht das er zu einzelnen Teilen des Aufenthalts im KFZ eines Mitarbeiters von Atelier Changeable gefahren wird, so verzichtet er im Schadensfall auf sämtliche Regressansprüche gegenüber dem Mitarbeiter von Atelier Changeable.

7.3 Haftung des Kunden
Der Kunde haftet für vorsätzlich, grob fahrlässig, fahrlässig zerstörte / beschädigte / verlorengegangene Sachgegenstande die ihm zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden in Hohe des Wiederbeschaffungswertes oder Reparatur.

8. Datenschutz
Ich weise gemäß 33 BDSG darauf hin, dass personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden. Ich weise den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen, wie dem Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik, nicht umfassend gewährleistet werden kann. Um unsere Leistungen Ihnen gegenüber erbringen zu können, sind wir darauf angewiesen, Daten zu erheben, zu verarbeiten bzw. in sonstiger Weise zu nutzen. Zum Schutz dieser Kundendaten haben wir dabei eine Fülle von Vorschriften zu beachten. Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung mochten wir Sie darüber informieren, wie wir den Schutz der von Ihnen mitgeteilten Daten gewährleisten: Personenbezogene Daten unserer Kunden erheben, verarbeiten oder nutzen wir im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Es handelt sich dabei - derzeit - um das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG) sowie ggf. Telekommunikationsgesetz (TKG) bzw. Telekommunikationsdiensteunternehmen-Datenschutzverordnung (TDSV). Die Bearbeitung und Speicherung von Daten ist erforderlich, um Geschäftsbeziehungen mit Kunden zu begründen, zu andern und abzuwickeln. Wir nutzen diese Daten, soweit es notwendig ist, damit wir unseren Rechten und Pflichten aus der Geschäftsverbindung nachkommen können. Dagegen verwenden wir Ihre Daten beispielsweise nicht zu Zwecken der Werbung, der Marktforschung oder zur Erstellung von Nutzerprofilen, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche Einwilligung des Kunden vor. Auch in diesem Fall ist der Kunde jedoch jederzeit berechtigt, diese Einwilligung zu widerrufen. Im übrigen wäre eine Nutzung der Daten allenfalls in anonymisierter Form zulässig, d. h. so, da? keine Rückschlüsse auf die jeweils betroffene Person gezogen werden können. Bei der Abwicklung des Vertragsverhältnisses benötigen wir Daten beispielsweise für eine ordnungsgemäße Abrechnung in Fallen der Ermittlung und Abrechnung erbrachter Leistungen auf einer nutzungsabhängigen Basis. Sie können der weiteren Verwendung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Damit Sie die Einhaltung der Datenschutzvorschriften im Einzelfall überprüfen können, steht Ihnen auch ein entsprechendes Auskunftsrecht zu: Sie haben deshalb – selbstverständlich auch per E-Mail - jederzeit die Möglichkeit, bei Atelier Changeable Auskunft darüber einzuholen, ob und welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert sind, zu welchen Zwecken diese verarbeitet werden und an welche Stellen sie übermittelt werden. Zuletzt weisen wir darauf hin, da? z. B. unzutreffende Daten auch dann gespeichert sein können, wenn Sie uns über Änderungen mitgeteilter Daten nicht informiert haben. Um die Angaben, die wir zur vertragsgerechten Erbringung unserer Leistung benötigen, auf einen aktuellen Stand zu halten, sind wir deshalb dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen.

9. Copyrights
Inhalt und Struktur der Atelier Changeable Websites sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Atelier Changeable. Werden Zuwiderhandlungen bekannt, leiten wir ohne weitere Ankündigung straf- und zivilrechtliche Schritte ein.

10. Haftungsausschluss Inhalte Angebot und Verlinkung
Die bereitgestellten Informationen auf der Website von Atelier Changeable wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch kann keine Haftung oder Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind.

Dies gilt insbesondere für alle Verbindungen ("Links") zu anderen Websites, auf die direkt oder indirekt verwiesen wird. Hinsichtlich der Links erklärt Atelier Changeable ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat und sich diese Inhalte nicht zu eigen macht.

Diese Erklärung gilt für alle auf der Website von Atelier Changeable angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die bei von Atelier Changeable angemeldeten Banner und Links fuhren.

11. Sonstiges
Wir bieten keine erotischen Dienstleistungen an. Es werden auch nicht derartige Dienstleistungen auf Anfrage hin vermittelt oder arrangiert.

12. Schlussbestimmungen
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts, öffentlich - rechtliches Sondervermögen oder im Inland ohne Gerichtsstand ist, Dresden. Ich bin darüber hinaus berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen. Für die von mir auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Vertrage und für aus ihnen folgende Ansprüche gleich welcher Art gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen zum Einheitlichen UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen (CISG). Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hatten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hatten. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten.